IMPLANTATE

Die Implantate werden verwendet, um die Funktion der vorhandenen Zähne zu verbessern oder um die Rolle der Zähne vollständig zu übernehmen. Das Implantat ersetzt die Zahnwurzel und verhindert oder verlangsamt auf diese Weise die Knochenresorption. Die Implantate werden erstellt, wenn es nicht mehr möglich ist, auf den vorhandenen Zähnen eine Krone oder Brückenkonstruktion anzufertigen. Sie lösen das Problem des Mangels an einem Zahn, mehreren Zähnen oder der kompletten Zahnlosigkeit. Sie werden unter örtlicher Betäubung und minimalen chirurgischen Eingriffen eingebaut. Mit der richtigen Mundhygiene wird die Dauer des Implantats lebenslänglich sein. Um sicherzustellen, ob wir das Implantat einsetzen können, eine gründliche Gesundheitsuntersuchung des Patienten dh. eine Übersicht der Knochenstruktur in dem Bereich, wo das Implantat eingesetzt werden sollte, ist notwendig. Der Patient, der ein Implantat einbauen möchte, muss eine ausreichende Breite und Höhe des Kieferkamms haben. Selbst wenn der Patient einen Mangel an Knochen hat, er kann dennoch rekonstruiert oder aufgebaut werden, das nennen wir Augmentation. In dieser Situation bauen wir chirurgisch und mit speziellen synthetischen Materialien den verloren Teil des Knochens auf und nach der Heilung oder sofort, je nach Situation, kann das Implantat eingesetzt werden.